Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck

„Ich habe begriffen, dass wirkliche Gemeinschaft Heilung bedeutet. Ganz einfach. Wirkliche Gemeinschaft ist nämlich der Raum, den jeder braucht, um seine Schritte tun und vertrauen zu können. Ich weiß auch, wie das Wunder zustande kommt! Eigentlich ganz einfach: Man gibt auf, irgendetwas zu wissen, zu können, zu machen, zu wollen. Was leider doch nicht so einfach ist…..“

— M. Scott Peck
DER NÄCHSTE TERMIN

Dienstag, 05.10. -
Sonntag, 10.10.2021

Beginn 15.00 Uhr
Ende sonntagabends

Maximal 12 Teilnehmer
Ort: 'ilwokini' in Ligurien, Italien

- Workshop 350,- Euro
- Übernachtung auf Anfrage zwischen 40,- und 80,- Euro p.N. und nach Zimmerwahl
- Essen 30,- Euro p.T.

2 gemeinschaftliche Essen,
nette Restaurants und Bars in Pigna

Wir laden Dich ein, diesen Weg ein Stück mit uns zu gehen. „Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort. Dort begegne ich dir.“Rumi

Gemeinschaftsbildung und Urlaub in Ligurien! Die Kraft der Gemeinschaftsbildung trifft auf die Magie der ligurischen Alpen: wir laden  dich zu einem besonderen Workshop ein. In dem wunderschönen Domizil „ilwokini“ hast du Gelegenheit, dich gemeinsam mit andern auf den Weg der „Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck“ zu machen. ilwokini ist ein Ort der Fülle, tief verbunden mit der üppigen Natur, die ihn umgibt, von den Gastgebern liebevoll, komfortreich und mit viel Gespür gestaltet. Es ist ein wunderbarer Platz für die Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck: Der amerikanische Psychologe hat nicht nur die Kraft der Gemeinschaft erkannt, sondern auch die Werkzeuge entwickelt, mit deren Hilfe echter Zusammenhalt entstehen kann. Mit Hilfe von Pecks Gesprächsempfehlungen entwickelt sich eine Gruppe von Individuen zur echten Gemeinschaft. Es entsteht ein Feld außergewöhnlicher Sicherheit und besonderem Respekt, in dem die Teilnehmer eigene Hindernisse überwinden und Stärken entdecken. Die Gemeinschaftsbildung ermöglicht vielfältige Erfahrungen, Aha-Erlebnisse, Überraschungen, Tiefe, Leichtigkeit und echte Begegnungen. In authentischer Verbindung mit anderen werden Unterschiede nicht mehr als bedrohlich, sondern vielmehr als Bereicherung erlebt – laut Scott Peck ist das der Schlüssel zum Frieden. Das Kleinod „Il Wokini“ unterstützt den Prozess. Dieser besondere Platz lenkt den Blick fast automatisch auf das Wesentliche, die Schönheit im Einfachen und hilft, die Kraft aus dem puren Dasein zu schöpfen. Teilnehmer-Innen lernen:
- aufmerksames Zuhören
- eigene Präsenz in ihren Familie, Freundes- und Arbeitskreisen -
- Unterschiede zu erkennen und mit Respekt zu begegnen
- Eigene Hindernisse erkennen
- Isolation und Einsamkeit zu durchbrechen und in echte Verbindung zu gehen
- authentisch zu kommunizieren
- eigene Ressourcen entdecken und einzusetzen. 

Programm

An den Vormittagen geht die Gruppe in den Prozess der Gemeinschaftsbildungsprozess: Über die Pseudo-Gemeinschaft, das Chaos und die Leere machen sich die Teilnehmer auf den Weg zur authentischen Gemeinschaft. Im Übungsfeld des Kreises lernen sie, aufmerksam zuzuhören, Unterschieden mit Respekt zu begegnen, authentisch zu kommunizieren und eigene Hindernisse zu überwinden.Begleitend zu der gemeinsamen Zeit im Kreis werden Übungen angeboten, die die Teilnehmer bei ihren Schritten unterstützen.Daneben bleibt ausreichend Zeit, die Umgebung zu erkunden. Es besteht die Möglichkeit, Ausflüge zum Meer, zu den malerischen Gärten von Hanbury, den wunderschönen Bachläufen und Wasserfällen bei Pigna zu machen, oder auch sich künstlerisch betätigen oder einfach Zeit am Pool zu verbringen und die Idylle „IlWokinis“ zu genießen.

Begleitung

Simone Kosog und Alexander Wiedemann, Facilitator Gemeinschaftsbildung, begleiten den Workshop. Simone und Alexander sind Mitglied des Community Building Instituts, dessen Leiter Edward Groody langjährig mit Scott Peck zusammengearbeitet hat. Simone Kosog und Alexander Wiedemann sind außerdem Mitgründer der Sudbury Schule Ammersee. Als Paar und Eltern nutzen sie die Erkenntnisse der Gemeinschaftsbildung vielfältig in ihrem Alltag und erleben sie als unerschöpfliche Quelle und Bereicherung auf ihrem Weg.